Der Sommer ist da!

Für viele von uns ist der Sommer eine magische Zeit voller Freude und schöner Momente. Wir verbringen Zeit mit Familie und Freunden und genießen das sonnige Wetter. Wir fühlen uns einfach großartig.

Und während die Sonnenstrahlen eine durchaus positive Wirkung auf unser Gemut haben, da sie die Endorphinproduktion („Glückshormone“) stimulieren, ist ihre Auswirkung auf die Gesundheit unserer Haut nicht immer so positiv. Im Gegenteil, sie können schwere Hautverletzungen auslösen!

Damit Sie den Sommer in vollen Zügen genießen können, ohne sich um ihre empfindliche Haut Sorgen zu machen, haben wir einige Sommer-Hautpflegetipps für Sie zusammengestellt. Wir haben unsere Hauptpflege-Expertin Cecilia Weidner gefragt, wie wir unsere Haut im Sommer am besten gesund erhalten, und uns etwas über die Auswirkungen der Sonne auf unsere Haut zu erzählen.

Sonnenschutz – interessante Fakten

Ein Sonnenschutzmittel sollte die Haut von den schädlichen Auswirkungen der UV-Strahlen schützen, und zwar der UVA- und der UVB-Strahlen. UV (ultraviolet) Strahlung ist unsichtbar und kommt von der Sonne. UVA und UVB sind zwei Strahlentypen, die die Haut verbrennen oder sogar Hautkrebs auslösen können.

UVA hat eine längere Wellenlänge als UVB. Die Strahlen lassen die Haut altern und führen dazu, dass das Melanin (ein Pigment, das für die Farbe der Haut, der Haare und der Augen verantwortlich ist) seine normale rosa Farbe in braun ändert.

UVB regt die Melanozyten (spezielle Hautzellen) zur Melaninproduktion an. Wenn unsere Haut UVB-Strahlen ausgesetzt ist, wird die Melaninproduktion ausgelöst und wir werden braun. Leider bedeutet das auch, dass in unserer Haut Schaden entstanden ist. Pigmentierung und vorzeitige Hautälterung sind die Folgen von ungeschützter UVB-Strahlen.

Melanin – der natürliche Hautschutz

Melanin, ein Pigment, das für die Farbe unserer Haut und Haare verantwortlich ist, übernimmt ebenfalls den Schutz der Haut vor UV-Strahlung. Es dient als physische Barriere, die die UV-Strahlen zerstreut, und als Filter, der das Eindringen von UV durch die Epidermis (die Außenschicht der Haut) reduziert.

Es gibt zwei Arten von Melanin:

  1. Eumelanin – gelb bis braun oder sehr dunkelbraun (fast schwarz); bemerkbar in braun-schwarzem Haar.
  2. Phäomelanin – rot-gelb; bemerkbar in rotem Haar.

Die Menge, die wir von diesen beiden Melanintypen besitzen, bestimmt zum Teil welche Haut- und Haarfarbe wir haben.

Melanin wird von Melanozyten produziert, die in der Basalschicht der Haut zu finden sind. Diese Melanozyten verfügen über tintenfischähnliche Tentakel (die Dendriten), die Melanin in die angrenzenden Zellen befördern (Keratinozyten), wenn es benötigt wird (z.B. wenn die Haut den schädlichen UV-Strahlen ausgesetzt ist).

Das Melanin, das in den Hautzellen abgelagert wird, dient dem Schutz der DNS. Wenn Ihre Haut braun wird, dann ist das ein Zeichen dafür, dass die Haut Schaden genommen hat.

Melanozyten haben einige sehr wichtige Funktionen. Sie:

  • produzieren Melanin
  • nehmen Hitze auf
  • zerstreuen UV-Strahlen
  • schützen die DNS vor UV-Schäden
  • Schützen die Zellmembranen vor Oxidation (ein Prozess, der Zellmembranen und andere Strukturen beschädigt, einschließlich Zellproteine und Lipide sowie die DNS).

Melanozyten und Melanin spielen eine wesentliche Rolle beim Schutz unserer Haut gegen die schädlichen Auswirkungen der Sonnenstrahlen.

Auch wenn Melanin die stärkste Waffe unseres Körpers beim Schutz vor Sonnenbrand ist, ist es unverzichtbar, einen Sonnenschutz mit ausreichendem Filter zu verwenden, um größere Schäden zu vermeiden.

Skincode und Sonnenschutz

Skincode hat die Lösung für den Schutz Ihrer Haut gegen sowohl UVA- als auch UVB-Strahlen. Die einzigartige Produktlinie Skincode Essentials schützt Ihre Haut gegen externe Umwelt-Stressoren.

Die Linie umfasst Feuchtigkeitspflegeprodukte, die auch für die empfindlichste Haut verträglich sind, mit Sonnenschutzfaktoren, die von 10 bis 50 reichen.

Zum Beispiel: Der Skincode Essentials Daily Defence & Recovery Veil spf 30 verfügt über den Schutzfaktor 30. Diese Pflege schützt nicht nur effektiv vor UVA- und UVB-Strahlen, sie enthält auch einen Wirkstoffkomplex, der die Haut von den schädlichen Einflüssen der Ozonbelastung schützt. Darüber hinaus verhindert sie, dass sich Oxidantien an der Haut festsetzen, reduziert die Pigmentierung effektiv, spendet Feuchtigkeit und lindert gerötete Haut.

Skincode Essentials Sun Protection Face Lotion spf 50+ bietet ein breites Spektrum an UVA/UVB-Schutz, um die Haut vor der UV-Strahlung abzuschirmen und Schäden an der Haut zu meiden. Die Lotion schützt vor oxidativem Stress, Hautreizungen und Sonnenbrand, während sie die Reparatur- und Schutzmechanismen stimuliert. Außerdem sorgt sie für eine glatte und gut mit Feuchtigkeit versorgte Haut.

 

Hautpflegeritual für den Sommer!

Sehen wir uns jetzt einige Prinzipien der Hautpflege an, die Sie befolgen sollten, um den ganzen Sommer über einen strahlenden Teint zu bewahren.

Hier finden Sie die 4 Schritte zu einer gesunden, schönen Haut:

Schritt 1: Reinigen & Tonisieren
Reinigen und tonisieren Sie Ihre Haut zweimal täglich. Die Reinigung entfernt überschüssige Fette und Unreinheiten von Ihrer Haut und sorgt für ein gesundes, strahlendes Aussehen. Auch das Toning ist ein wichtiger Teil der Schönheitspflege, da es den richtigen pH-Wert der Epidermis wiederherstellt und sicherstellt, dass Ihre Haut ganz sauber ist, damit die Produkte, die in der Folge aufgetragen werden, auch optimal wirken.

Schritt 2: Spa-Zeit
Gönnen Sie sich zwei bis drei Mal pro Woche einen entspannenden Spa-Ritual mit einem Peeling und einer Maske, die Ihrem Hauttyp entsprechen.

Wenn Sie mehr über Peeling und „Multimasking“ erfahren wollen, dann empfehlen wir Ihnen unseren Blog-Post zur Hautpflege im Frühling: http://bit.ly/2pasYBK.

Schritt 3: Gesicht und Halspartie: Serum & Creme
Tragen Sie ein passendes Serum auf das Gesicht und die Halspartie auf. Ein Serum kann bis zu 70 % mehr aktive Inhaltsstoffe enthalten als Cremes. Sie sind nicht für eine alleinige Anwendung gedacht, sondern werden immer in Kombination mit einer Creme (Tages- oder Nachtcreme) verwendet. Die Kombination aus diesen beiden Produkten gewährleistet, dass Ihre Haut im Sommer und lange darüber hinaus in Höchstform bleibt. Diesen Schritt sollten Sie zweimal täglich wiederholen – morgens und abends.

Tipp: Tragen Sie nach dem Serum am Morgen eine passende Tagescreme mit einem angemessenen Lichtschutzfaktor aus.

Schritt 4: Augenpartie: Serum & Creme
Tragen Sie auf die empfindliche Partie rund um die Augen ein Serum gefolgt von einer Augencreme auf. Dadurch verzögern Sie die Bildung von Krähenfüßen.

Für eine makellose Haut in der Augenpartie sollten Sie diesen Schritt täglich zweimal wiederholen.

Schönheit kommt von Innen – die Bedeutung der Feuchtigkeit

Das oben beschriebene Hautpflegeritual stellt sicher, dass Ihre Haut gegen die extrinsischen Faktoren der Hautalterung geschützt ist.

Wir dürfen aber nicht vergessen, dass wir unsere Haut auch von innen versorgen müssen. An heißen, sonnigen Tagen ist es wichtig, mindesten zwei Liter Wasser zu trinken um den Wasserverlust durch die Haut auszugleichen (transepidermaler Wasserverlust – TEWL).

Wir treffen uns in der Sonne!

Sommer ist eine Jahreszeit mit extremen Umweltfaktoren und die Sonne kann Ihrer Haut wirklich stark zusetzen.

Sie müssen trotzdem nicht den ganzen Tag zuhause bleiben. Genießen Sie die Jahreszeit stattdessen! Folgen Sie den 4 zusammen mit Cecilia vorbereiteten Tipps, und Ihre Haut wird gesund und schön durch den Sommer kommen.

Ihre Haut verändert sich mit den Jahreszeiten, Ihre Hautpflege soll sich ein Beispiel nehmen!